Let's forget about the world !
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    whatdoyouthink

    zersplittert
    - mehr Freunde

   6.12.14 09:31
    Votre Article Est Très B
   12.12.14 23:32
    Votre Article Est Très B
   18.12.14 18:41
    Votre Article Est Très B
   18.12.14 22:30
    Votre Article Est Très B
   27.12.14 04:00
    Votre Article Est Très B
   30.12.14 08:11
    Votre Article Est Très B

http://myblog.de/foreverendstoday

Gratis bloggen bei
myblog.de





verletzt werden.

Kennt ihr das, wenn euch schon mal etwas passiert ist und ihr dann wahnsinnig Angst davor habt, dass es noch einmal passieret?

Das kann bei den banalsten Dingen sein - zum Beispiel, wenn man ein Mal ausversehen auf eine heiße Herdplatte gefasst hat. Das merkt man sich eine lange Zeit und geht in Zukunft mit Sicherheit vorsichtiger damit um. Die Verbrennungen tun oft auch nach Wochen noch ziemlich weh, und sie erinnern einen immer an den Fehler, den man begangen hat.

Was ist jetzt aber, wenn man nichts dafür kann, dass man verletzt worden ist? Was, wenn eine andere Person dir weh getan hat?
Nehmen wir unser Beispiel mit der Herdplatte - eine andere Person nimmt deine Hand und zwingt dich, sie auf die heiße Platte zu legen. Der Schmerz ist der gleiche, und das Resultat wahrscheinlich auch - wir werden uns wohl auch in Zukunft vor Herdplatten in Acht nehmen.

Wie ist das also im Bezug auf Schmerz, der mit der Liebe zusammenhängt? Ich denke, ich muss euch dafür ein bisschen von meiner Geschichte erzählen ...

Wenn iht meine Blog-Einträge verfolgt habt, dann wisst ihr, dass ich vor einem Jahr einen Freund hatte - Nate. Wir waren 2 Jahre lang zusammen und mit ihm war ich so glücklich, wie ich es selten in meinem Leben gewesen bin. Doch nach diesen 2 Jahren machte er ganz plötzlich - von einem Tag auf den anderen - ohne richtigen Grund mit mir Schluss. Wenige Monate später war er mit meiner Sandkastenfreundin Brooke zusammen.
Mit dieser Geschichte war eine Menge Schmerz verbunden, das könnt ihr euch wahrscheinlich denken. Und dieser Schmerz ging und geht leider nicht so schnell weg ...

Mittlerweile habe ich einen neuen Freund - Ian -, und ich kann nicht beschreiben, wie glücklich ich mit ihm bin. Er gibt mir neue Kraft, neues Selbstbewusstsein und eine neue Liebe, die ich so vorher noch nicht kannte. Und das Beste ist, dass ich weiß, dass er mich auch liebt.

Doch wir haben immernoch das Problem mit der Angst, der Herdplatte. Ich wurde ein Mal verletzt, und jetzt fällt es mir unglaublich schwer, mich jemand anderem gegenüber zu öffnen. Ich weiß, dass das Ian gegenüber unfair ist - er kannte Nate nicht und hat nur in meinen knappen Erzählungen von ihm erfahren. Natürlich weiß er, dass ich verletzt wurde, doch wahrscheinlich weiß keiner, wie sehr Nate mir wirklich wehtat.
Und jetzt habe ich dieses blöde Gefühl, die ständige Angst, auch Ian von einem Tag auf den anderen, ohne richtigen Grund, zu verlieren.

Es ist mir schon einmal passiert ... wieso sollte es diesmal also unmöglich sein? Es ist möglich, das weiß ich. Und selbst, wenn die Wahrscheinlichkeit noch so klein ist ... die Angst, dass ich noch einmal so verletzt werde, ist da, und geht auch nicht weg. Und ich weiß nicht, ob ich solch einen Rückschlag noch einmal ertragen könnte.

- Denn meine letzte Verbrennung ist noch nicht ganz verheilt.
12.11.13 22:33
 
Letzte Einträge: rückwärts., abschied., da sein., Keine Schmetterlinge.


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung