Let's forget about the world !
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    whatdoyouthink

    zersplittert
    - mehr Freunde

   6.12.14 09:31
    Votre Article Est Très B
   12.12.14 23:32
    Votre Article Est Très B
   18.12.14 18:41
    Votre Article Est Très B
   18.12.14 22:30
    Votre Article Est Très B
   27.12.14 04:00
    Votre Article Est Très B
   30.12.14 08:11
    Votre Article Est Très B

http://myblog.de/foreverendstoday

Gratis bloggen bei
myblog.de





torturing myself.

Irgendwie ist es eine Art Folter, was ich mache. Natürlich will ich es nicht, aber ich kann auch nicht anders. Ich weiß ganz genau, dass es mir wehtun wird, dass es mir eine weitere kleine Nadel ins Herz stechen wird - und trotzdem tue ich es.

Es ist wie ein Reflex, eine automatische Reaktion meines Körpers. Ich will mir dieses Foto nicht ansehen, nein, nicht schon wieder. Ich will die Kommentare darunter nicht lesen, ich will nicht dieses hohle Gefühl im Magen bekommen. Und trorzdem klicke ich immer wieder auf ihr Facebook-Profil und sehe mir ihr Titelbild an.

Nate strahlt, während Brooke ihm einen Kuss auf die Wange gibt. Diese Szene würde mir im Prinzip nichts ausmachen, nein, wirklich nicht. Die Kommantare darunter sind es, die mir wehtun.

So hat zum Beispiel die Freundin von Nates Vater geschrieben: "Finally a real smile, Nate - of course that's only possible when Brooke is around. Love you guys!"

Nates Vater kommentierte: "Great couple! I'm proud of you, son."

Das Schmerzhafte daran ist nun, dass sein Dad und ich uns immer super verstanden hatten. Als Nate sich dann ganz plötzlich von mir trennte, hatte ich noch immer Kontakt zu seinem Vater - er sagte mir, er sei für mich da, und er habe mich wirklich lieb. Was mich am meisten freute und mir die Trennung wirklich um einiges erleichterte, war die Tatsache, dass er mir einmal sagte: "i had always wished that you'd be my daughter-in-law, Annie. don't be too sad, okay? you'll always be my favorite."


Stimmte es, was er sagte? War ich denn noch seine Favoritin? Hoffte er immer noch, dass Nate und ich eines Tages, vielleicht in fünf oder zehn Jahren, doch noch zueinander finden könnten und ich dann seine Schwiegertochter werde?


Im Moment sieht es nämlich so aus, als hätte Brooke meine Rolle ziemlich gut übernommen.
23.9.13 22:12
 
Letzte Einträge: verletzt werden., rückwärts., abschied., da sein., Keine Schmetterlinge.


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung